Logo PARITÄTISCHE Selbsthilfekontaktstelle Halle-Saalekreis

 

Logo DPWV

Fördermittelanträge der Krankenkassen

Ab 01.01.2009 erfolgt die Selbsthilfeförderung durch die Krankenkassen und ihre Verbände über zwei separate Förderstränge:
1. die kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung (Pauschalförderung) und
2. die krankenkassenindividuelle Förderung (Projektföderung)
Für Sie bedeutet dies, dass sowohl für die kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung, als auch für die krankenkassenindividuelle Förderung gesondert Anträge einzureichen sind.
Dazu werden hier die entsprechenden Anträge zum Download hinterlegt.
Bitte beachten Sie auch die aktualisierten „gemeinsamen und einheitlichen Grundsätze der Spitzenverbände der Krankenkassen zur Förderung der Selbsthilfe gemäß § 20 Abs. 4 SGB V vom 10. März 2000 (in der Fassung vom 20.08.2018)“

Download-Link : Leitfaden Selbsthilfeförderung_2018_barrierefrei

  • Um eine ordnungsgemäße Förderung zu garantieren, ist bis zum 31.01. des laufenden Jahres der Fördermittelantrag bei den gesetzlichen Krankenkassen einzureichen.
  • Jeder Fördermittelantrag ist von 2 Gruppenmitgliedern zu unterzeichnen und auch die entsprechenden  Verwendungsnachweise.
  • Bei Beantragung von Fördermitteln der gesetzlichen Krankenkassen nutzen Sie bitte die unter den nachfolgenden Links hinterlegten Antragsformulare.
  • Der Vdek Sachsen-Anhalt fördert ab 2012 nur noch die Landesorganisationen der Selbsthilfe kassenindividuell. Die Fördermittel zur kassenindividuellen Förderung für die örtlichen Selbsthilfegruppen fließen in den pauschalen Fördertopf der ARGE „Selbsthilfeförderung der GKV in Sachsen-Anhalt“ und somit können SHG keinen Förderantrag an den Vdek stellen.
  • Die Knappschaft in Sachsen-Anhalt fördert ab 2013 nicht kassenindividuell die örtlichen Selbsthilfegruppen, sondern diese Mittel fließen in den pauschalen Fördertopf der ARGE „Selbsthilfeförderung der GKV in Sachsen-Anhalt“ .

Anträge für Selbsthilfegruppen

Antrag für Selbsthilfeorganisationen

Antrag Pauschalförderung für Selbsthilfekontaktstellen

Adressen und Ansprechpartner der landesweiten Gesetzlichen Krankenkassen in Bezug auf die Selbsthilfeförderung

Adobe Acrobat Reader herunterladen
Zum Lesen der PDF-Dokumente nötig.

Ihr direkter Kontakt zu uns:

Über unser Kontaktformular erheben wir einige wenige Daten zum Zwecke der Kommunikation. Lediglich Name und E-Mail Adresse sind hierbei zwingend anzugeben, um uns die Möglichkeit einer Antwort zu geben. Sollten Sie dies nicht wünschen, rufen Sie uns gern über +49 345 520 41 11 an.
Datenschutzerklärung
Kontakt

Unterstützer